Startseite


// Die Veranstaltung

Mit der Verabschiedung der Digitalisierungsstrategie „digital@bw“ hat die Landesregierung Baden-Württembergs im Jahre 2017 das Thema ganz oben auf der politischen Agenda platziert, um das Land zu einer digitalen Leitregion in Deutschland und Europa zu machen. Der Digitalisierung der Verwaltung kommt auf diesem Wege eine Schlüsselrolle zu. Der Kongress „Baden-Württemberg 4.0“ hat diesen Transformationsprozess seither eng begleitet. Im Oktober 2022 wurde die Digitalisierungsstrategie nun unter der Überschrift „digital.LÄND“ für die kommenden fünf Jahre fortgeschrieben. Eine gute Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme und einen Blick auf die zukünftigen Entwicklungen, wozu wir Sie am 11. Juli 2024 herzlich nach Suttgart einladen möchten.


// Das Motto 2024
Pas de deux der Digitalisierung von Staat und Verwaltung

Der „Pas de deux“ bezeichnet im Ballett ein Duett und ist häufig der Höhepunkt der gesamten Inszenierung. Was dies mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung zu tun hat? Nichts –zumindest vordergründig. Warum fiel also die Wahl des Mottos für den diesjährigen Kongress „Baden-Württemberg 4.0“ auf ein Ballettmotiv? Einfache Antwort: Weil der CIO/CDO des Landes, Stefan Krebs, es sich auf dem Event 2023 so wünschte, als er nach seinem Wunschmotto für 2024 gefragt wurde. Gewünscht, geschehen, könnte man jetzt sagen, Pflicht erfüllt!
Aber bei genauerer Betrachtung sich die Anforderungen an Staat und Verwaltung bei der digitalen Transformation durchaus sehr gut mit der Ballett-Metapher beschreiben. Das eine wie das andere erfordert, neben einem grundlegengenden individuellen Leistungsvermögen, ein hohes Maß an Kooperation, Harmonie und die Fähigkeit, zusammen verschiedene Geschwindigkeiten bzw. Tempi abzubilden. Äußere Einflüsse – im Ballett die Musik, in der Verwaltungsdigitalisierung die rechtliche Rahmensetzung – geben nicht nur das Tempo vor, sondern unterstützen und prägen die Handlung und verleihen dem Gesamtprozess einen roten Faden. Die Analogien ließen sich sicherlich noch weiterspinnen, doch bereits hier zeigt sich, dass das von CIO Krebs gewählte Motto durchaus als eine schöne Vorlage liefert, um dem Transformationsprozess mit dem „Pas de deux der Digitalisierung zwischen Staat und Verwaltung“ ein weiteres Narrativ hinzuzufügen.


// PLATTFORM UND INFORMATIONSDREHSCHEIBE

Baden-Württemberg 4.0 will als Plattform und Informationsdrehscheibe einen Beitrag dazu leisten, dem Ziel “digitale Leitregion” wieder ein Stück näher zu kommen. So haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich in die vielfältigen Diskussionen einzubringen, untereinander zu vernetzen und in der begleitenden Ausstellung über verschiedene Produkte und Dienstleistungen zu informieren.


// Zielgruppe

  • Öffentliche Verwaltung
  • Politik
  • Wissenschaft
  • IT- und Beratungsunternehmen

// Themen

  • OZG 1.0 und 2.0
  • Cloud Computing
  • Smart Cities und Regions
  • Digitale Infrastruktur
  • Registermodernisierung
  • Künstliche Intelligenz
  • Ende-zu-Ende-Digitalisierung
  • Innovation im Public Sector
  • Prozessmanagement
  • IT-Governance
  • IT-Kooperation

// Veranstaltungsort

Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart
Anfahrt zum Hotel


// Zimmerkontingent

Im Tagungshotel steht Ihnen ein Zimmerkontingent (Comfort Einzelzimmer, 159,00 € inkl. Frühstück)
vom 10. bis 11.07.2024 zum Abruf bereit. Das Abrufkontingent ist nur begrenzt verfügbar und bis zum 10. Juni 2024 unter dem Stichwort „Behörden Spiegel“ oder online hier abrufbar.


// Highlights 2023

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden